EnglishZurück zum Intro!

11. jobmesse berlin: CLBS aus Thailand wird Stand der Messe

Fett, fetter, Berlin – watt’n Wochenende in der ARENA BERLIN! Passend zur Vielfalt unserer Hauptstadt, bestach auch die 11. jobmesse berlin mit einer Branchen-, Unternehmens- und Jobvielfalt für die Besucher Ü18 bis 50/60 Plus.
Rund 120 Aussteller fanden sich in der neuen Location der jobmesse deutschland tour zusammen, um Jagd auf die besten Talente zu machen, den Nachwuchs zu informieren und ihre Angebote zu präsentieren. Doch nicht nur die verschiedenen Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen waren ein Highlight des Recruiting-Events, sondern auchdas facettenreiche Messeprogramm abseits der prall gefüllten Gänge. Völlig on fire und dankbar, sein Wissen in seiner Heimatstadt weiterzugeben, war der Karrierecoach Sven Emmrich. Seine Workshops zu Bewerbungsthemen platzten an beiden Tagen aus allen Nähten. Erstmalig fand außerdem eine FuckUp Night in Kooperation mit Queraufstieg Berlin statt, die den Besuchern das Scheitern als Chance näher brachte. Speziell Studienabbrecher und -zweifler wurden hier von Leidensgenossen bestärkt, dass ein Abbruch nicht unbedingt Türen schließen, sondern auch öffnen kann: “Talent kommt nicht durch’s Studium, Talent findet ihr in euch selbst” war der Tonus des Programmpunkts.
Ein weiterer Trend auf dem Arbeitsmarkt ist der Quereinstieg; speziell dazu fand am Messesontag ein job-talk mit FraSec, den Daimler Group Services Berlin, der Bundeswehr und der Allianz statt.

Der Schlüssel zum Erfolg: Der persönliche Kontakt

In Zeiten von überfüllten Online-Portalen und einer wachsenden Zahl an Studiengängen, Ausbildungen sowie beruflichen Möglichkeiten, ist es besonders wichtig, dass man die Orientierung behält und die wichtigsten Informationen für sich selbst herausfiltert. Am leichtesten geht dies – man wundert sich in Zeiten völliger Digitalisierung – über das persönliche Gespräch. Studien berichten über die steigende Bedeutung von Recruiting-Events und zwar zu recht: Nirgendwo kann man leichter Kontakte knüpfen, sich kennenlernen und im direkten Austausch stehen, wie bei einer Jobmesse.
Lisa Belli vom Transgourmet Contact Center zieht ein positives Fazit: “Es ist auf jeden Fall noch mehr los als bei dem letzten Event. Wir machen hier direkt Termine mit den Leuten, um den Kontakt nach der Messe aufrecht zu erhalten. Bei direkter Terminvereinbarung bekommen Interessierte einen Gutschein für unsere Kiezkantine. Außerdem haben wir Kinosessel aus unseren Konferenzräumen mitgebracht, einen Fotoautomaten und Scones von einem unserer Köche. Die Besucher sollen das pure Transgourmet-Feeling hier erleben.”
Um aus der Masse herauszustechen, müssen sich nicht mehr nur Bewerber mit individuellen Bewerbungsunterlagen und ihren Kompetenzen Mühe geben, sondern auch die Aussteller schauen, dass sie den Bewerbern auffallen. Oft geschieht das durch besondere Stände oder individuelle Activities: Die Spielbank Berlin brachte einen Glücksspieltisch direkt mit an den Stand, bei Boels Rental konnte man das Bewerbungsgespräch direkt auf einem Mini-Bagger führen, die Berliner Feuerwehr kam mit einem Bulli in die Halle, Kaufland brachte eine Menge Obst mit und auch das klassische Glücksrad war Begleiter vieler Stände.
Neben den Workshops, Vorträgen und der FuckUp Night wurden außerdem ein kostenloser Bewerbungs-Check und ein Bewerbungsfotoservice angeboten, um die Unterlagen der Messebesucher so richtig aufzupolieren.

CLBS holt Aussteller-Award

Bereits im letzten Jahr gewannen sie den Award zum “Stand der Messe” und auch in diesem Jahr konnten sie die Besucher wieder von sich überzeugen. CLBS sucht Teamplayer für seinen Standort in Thailand und hat das Asia-Feeling mit nach Berlin gebracht. Mit attraktiven Benefits, einem Hauch von Urlaub am Stand und einem wahnsinnig sympathischen Team konnte das Unternehmen erneut punkten und geht mit tollen Erinnerungen an das Messewochenende nach Hause.

Alle Fotos vom Wochenende gibt es unter
jobmessen.de/berlin/impressionen

Facebook: Jobmesse Deutschland

Instagram: jobmessen

jobmesse berlin 2020

Öffnungszeiten: Samstag, 30.10.2020, 10-16 Uhr und Sonntag, 01.12.2020, 11-17 Uhr

Location: ARENA BERLIN, Eichenstraße 4, D-12435 Berlin-Treptow

Eintritt: 3 Euro

Eintritt frei: Schüler, Azubis, Studierende, Rentner, Menschen mit Behinderung und deren Begleitung (Ausweismerkmal „B“), Erwerbslose, Transferleistungsbezieher, Kinder bis 14 Jahre

Website: jobmessen.de/berlin

Related Posts
newsbild-berlinAnkündigung Bielefeld