EnglishZurück zum Intro!

Fraport lässt die Konkurrenz hinter sich – das war die 5. jobmesse frankfurt

Zum fünften Mal hat die BARLAG werbe- & messeagentur ins Kap Europa geladen, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Karriereinteressierte zusammen zu bringen. Über 70 Aussteller schlugen sich das Messewochenende für ein Ziel um die Ohren: Neue Kollegen und Kolleginnen gewinnen. Den besten Stand aus Besuchersicht hatte die Fraport AG mit vielfältigen Jobangeboten aus den verschiedensten Bereichen: Das Messe-Team durfte am Ende den Aussteller-Award mit nach Hause genommen.

Activities an den Messeständen nehmen zu

Der Wettbewerb zwischen den einzelnen Unternehmen wird immer größer – mittlerweile müssen sie sich als Arbeitgeber mehr bei potenziellen Interessenten bewerben als andersherum. Um aus der Masse herauszustechen, denken sich die meisten Activities für die Jobmesse aus: So hatte Savencia eine Kühltheke mit verschiedenen Käsesorten dabei, SPIE stellte die Geschicklichkeit der Besucher am heißen Draht auf die Probe, Wisag lockte mit Pistazien- und Vanille-Softeis und wikendu hatte als neuer Aussteller einen eigenen Barista von Kaffeeonkel im Gepäck. „Es ist nicht leicht für uns, uns gegen größere Player in der IT-Beratung zu behaupten. Deswegen nutzen wir die Jobmesse als Plattform. Mit dem Kaffeeduft hier haben wir schon einige interessante Menschen an den Stand gelockt“, so Christian Hoffmann, Geschäftsführer des jungen Consulting-Unternehmens.

Top-Player im Fokus

Neben den Activities zeichneten die jobmesse frankfurt vor allem die auffälligen und modernen Stände aus. Lichtinstallationen, digitale Elemente und große Flächen stachen Besuchern ins Auge. Die Größe des Fraport AG-Standes konnte keiner überbieten und trotz ausreichend Platz quetschten sich Bewerber in die Schlangen, um sich dort vorzustellen. Der Gewinn des Aussteller-Awards rundete das Messewochenende für das Unternehmen ab. Aber auch andere Branchen waren vielfältig vertreten. So gab es ein Sonderareal für die Hotellerie & Gastronomie: Das Marriott, Premier Inn, H-Hotels und weitere hielten die Flagge für diese vielfältige Branche hoch und wurden gut besucht. Weitere Anlaufpunkte boten auch bekannte Unternehmen wie die Postbank, bofrost, Ströer oder Küchen Quelle.

Karriereinput en masse

Auch das Interesse am Rahmenprogramm des Recruiting-Events nimmt zu: Coaches wie Sven Emmrich aus Berlin oder Karolin König und Maxine Schiffmann von Career Catalyst füllten die Workshop- und Vortragsbereiche bis zum Maximum und standen auch nach ihren Schnupper-Coachings für offene Fragen und weiterführende Beratungen zur Verfügung. Viele Gäste profitierten außerdem vom Bewerbungsmappencheck und Fotoservice, um die eigenen Unterlagen aufzupolieren.

Die 5. jobmesse frankfurt bot vielfältige Angebote rund um die Themen Job und Karriere und bewies erneut, dass persönliche Gespräche und Netzwerken ein wichtiger Bestandteil des heutigen Arbeitslebens sind.

Impressionen gibt es hier.

Die veranstaltende Agentur BARLAG gratuliert den Gewinnern des Aussteller-Awards herzlich und bedankt sich bei Besuchern und Ausstellern für zwei erfolgreiche Messetage. Die jobmesse deutschland tour macht im nächsten Jahr wieder Station in Frankfurt: Die 6. jobmesse frankfurt findet am 07./08. März wieder im Kap Europa auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Related Posts
Ankündigung jobmesse frankfurt14-luebeck