EnglishZurück zum Intro!

BRUNATA-METRONA: Was sich alles hinter einem Zählerstand verbirgt.

Wer in einem Mehrfamilienhaus lebt, kommt an der Wärmemessbranche nicht vorbei. Einmal im Jahr kommt „der Ableser“, der die Zählerwerte von Heizung und Warmwasser für die Betriebskostenabrechnung festhält. Dieser führende Messdienstleister ist BRUNATA-METRONA. Für die meisten Menschen beschränkt sich der Kontakt zu dem Unternehmen auf die jährliche Ablesung. Doch was passiert dort eigentlich das restliche Jahr?

Die Aufgaben bei BRUNATA-METRONA sind vielfältig, genauso wie auch die Persönlichkeiten in den einzelnen Teams. Hier arbeiten Coaches, Mitanpacker, Macher, Kreative, Querdenker, Tüftler und Allrounder. Jeder Mitarbeiter trägt mit seinen Fähigkeiten und Talenten zum Unternehmenserfolg bei.

Produktmanager, Marketingexperten und Technikgurus optimieren die Produktpalette und vermarkten neue Lösungen. Dabei stehen sie in engem Kontakt mit Immobilieneigentümern und Hausverwaltungen. Die passgenauen Lösungen für den Kunden werden dann von den Spezialisten aus dem Vertrieb verkauft. Die Gerätemontage und die Ablesung übernehmen Servicecenter vor Ort. Täglich gelangen dadurch tausende Abrechnungswerte in das System. Fachkräfte aus dem operativen Tagesgeschäft sorgen dafür, dass die Werte korrekt und vollständig sind und erstellen daraus verbrauchsgerechte Heiz- und Betriebskostenabrechnungen, Verbrauchsanalysen oder Energieausweise Die dafür notwendige IT-Infrastruktur liefert ein 100-köpfiges Team aus IT-Experten. Diese tüfteln an Apps, komplexen Anwendungen und IT-Sicherheitslösungen. Dabei verarbeiten sie täglich mehr als eine Million Datensätze.

Insgesamt arbeiten über 700 Mitarbeiter aus 20 Nationen in den Geschäftsfeldern Heiz- und Betriebskostenabrechnung, Rauchmeldermontage/-wartung, Trinkwasseranalyse und Energieausweis. Dennoch kennt man sich auf den Fluren im Gebäude und ist keine Nummer. Ein Mitarbeiter bei BRUNATA-METRONA ist durchschnittlich ca. 10 Jahre im Unternehmen. Dabei spielt das Alter keine Rolle – alle Generationen arbeiten zusammen, egal ob alt oder jung, Young Professional oder erfahrener Mitarbeiter. Den Inhabern des Familienunternehmens in dritter Generation ist es wichtig, dass Werte wie Vertrauen und Qualität gelebt werden. Daneben ist die Firmensprache Deutsch ein verbindendes Element, denn das Sendlinger Unternehmen hat sich auf den regionalen Markt fokussiert.

Klima- und Umweltschutz, simple Lösungen für komplexe Probleme, Wertschätzung und dauerhafte Einbringung in einem Unternehmen klingen nach einer guten Kombination?

BRUNATA-METRONA präsentiert sich auf der 11. jobmesse münchen an Stand 35.

Related Posts
04-standdermesseHHdiwa x jobmesse münchen